Grundschule am Waldschlösschen
Am Tieplatz
CVJM Heim
Ev. Marienkirche
Westerfeldschule
Marktplatz
Gajos ehem. Meyer zu Jöllenbeck
Ehemalige WIndmühle
Moschee
Upmeier zu Belzen
Café Nostalgie
Ehemaliger Bahndamm
Blick auf die Marienkirche
Kath. Liebfrauenkirche
Heimathaus
Neuapostolische Kirche
Spielplatz im Pfarrwald
Amt Jöllenbeck
Grafschaftsdenkmal

Erste Dorfschule Vilsendorf

 

Nr. 49

DORFSCHULE VILSENDORF

Von 1803 bis 1842 fand der Schulunterricht im Kotten
des Hofes Werk, Vilsendorf Nr. 10 statt.

Bis 1834 erteilte Lehrer Hattenhorst aus
Laar dort den Schulunterricht. Er hatte die Schulstube
auf eigene Kosten anzumieten.

1834 übernahm vorübergehend sein Stiefsohn
Friedrich Eckernkamp den Unterricht.

1835 berief das zuständige Konsistorium
den qualifizierten Casper Heinrich Vollmer auf die Lehrerstelle. Er
 unterrichtete 130 Schülerinnen und Schüler.

Da die Schulstube im Kotten inzwischen zu klein geworden war,
wurde der Schulbetrieb 1842 in das aus eigenen Mitteln erbaute
einklassige Schulhaus an der Vilsendorfer Straße verlagert.

Die alte Schulstätte wird seit 1842 als Wohnhaus genutzt.

1876 ging der Hof durch Heirat über in den Besitz der
Familie Brakensiek, genannt Voßmerbäumer.

Das alte Schulgebäude wurde 1995 renoviert.

 

 

 

 

Drucken E-Mail