Upmeier zu Belzen
Am Tieplatz
Grundschule am Waldschlösschen
Marktplatz
Neuapostolische Kirche
Spielplatz im Pfarrwald
Grafschaftsdenkmal
Café Nostalgie
Gajos ehem. Meyer zu Jöllenbeck
Ehemaliger Bahndamm
Ev. Marienkirche
Heimathaus
Ehemalige WIndmühle
Kath. Liebfrauenkirche
Blick auf die Marienkirche
Moschee
Westerfeldschule
Amt Jöllenbeck
CVJM Heim

Hof Heidsiek

 

Nr. 40

HOF HEIDSIEK

früher Oberjöllenbeck Nr. 25
1550 landesherrlicher Besitz, bewirtschaftet von dem
eigenbehörigen Kötter und Baumhüter Johan Heitsiek.
Im Kataster von 1685 nachgewiesen mit
Haus, Hof, Kotten und Backhaus.
Aus der Familie geht im 17. Jahrhundert die Pastorenfamilie
Heidsieck hervor, Ahnherren der Gründer von
drei Champagner-Häusern in Reims:
Charles Heidsieck, Piper-Heidsieck und Heidsieck-Monopole.
Der Hof bleibt im Familienbesitz, 1825 mit 51 Morgen Land.
Im 19. Jahrhundert durch Einheirat an die Familie
Dickenhorst gen. Heidsieck, 1950 an die Familie Lohmann.
1953 durch Brand zerstört,
danach in neuer Form wiederaufgebaut.
1978 Bau einer Reithalle und Schwerpunkt Pferdehaltung.

Drucken E-Mail