Heimathaus
Ev. Marienkirche
Kath. Liebfrauenkirche
Am Tieplatz
Café Nostalgie
Ehemaliger Bahndamm
Upmeier zu Belzen
CVJM Heim
Grafschaftsdenkmal
Marktplatz
Amt Jöllenbeck
Gajos ehem. Meyer zu Jöllenbeck
Westerfeldschule
Neuapostolische Kirche
Grundschule am Waldschlösschen
Moschee
Ehemalige WIndmühle
Spielplatz im Pfarrwald
Blick auf die Marienkirche

Marienkirche

 

Nr. 08

GEBÄUDE EICKUMER STRASSE 9

Ev.-Luth. Marienkirche zu Jöllenbeck

um 1200

Erster kleiner Kirchenbau im alten Mittelpunkt Jöllenbecks („Tie“).

um 1250

Vergrößerung zu einer Kirche für 100 Personen

Über Jahrhunderte erweitert durch An- und Einbauten (Seitenschiffe und – nach 1577 Emporen) auf 520 Sitzplätze. Wahrscheinlich eine „Marienkirche“ (s. Siegelbild von 1749 und Feier der Kirchweihe an Mariä Heimsuchung 2. Juli).

1522-1719 ca. Schauplatz der Landtage der Grafschaft Ravensberg.

1576

Errichtung einer ersten evangelischen Kanzel

Wirkungsstätte markanter Pfarrer (von 1768-1804), führender Theologe der Aufklärung in Westfalen

1852-1854

Kirchenneubau auf Initiative von Johann Heinrich Volkening (1838-1869 Pfarrer in Jöllenbeck), führender Theologe der Erweckungsbewegung in Minden-Ravensberg. Eine der Predigtkirchen der Erweckungsbewegung mit über 1300 Sitzplätzen, Messingkronleuchter von 1669 und – heute denkmalgeschütztem – Kastengestühl

1877

Abbruch der alten Kirche, deren Glockengeläut wiederverwendet wird

ab 1934

Erste Gottesdienste der Bekenntnisgemeinde Jöllenbeck gegen den nationalsozialistischen Einfluss in der Kirche

1944/48/54

„Taufengel“ ersetzt alten Taufstein von 1836.
Einweihung des neuen Altars mit der Kreuzigungsgruppe.
Neugestaltung von Kanzel und Mahnmal.
Jeweils Arbeiten der Künstlerin Edelgarde von Berge und Herrendorff.

1957

Die Kirche erhält durch Beschluss des Presbyteriums den alten Namen „Marienkirche Jöllenbeck“

1959/60

Im Zuge größerer Renovierungen und Umbauten u. a. Erweiterung der Orgelempore und Einbau einer Orgel der Firma Führer

1998

Sanierung des Turmes und der Westfassade

2004

150. Jubiläum der evangelischen Marienkirche Jöllenbeck unter dem Motto „Ein Kreuz verbindet" mit Weihe der 2003/04 innenrenovierten Kirche.

Drucken E-Mail