• Wappen
Kath. Liebfrauenkirche
Amt Jöllenbeck
Ehemaliger Bahndamm
Moschee
Am TIeplatz
CVJM Heim
Upmeier zu Belzen
Ehemalige WIndmühle
Grundschule am Waldschlösschen
Marktplatz
Grundschule Dreekerheide
Blick auf die Marienkirche
Grafschaftsdenkmal
Café Nostalgie
Ev. Marienkirche
Westerfeldschule
Heimathaus
Gajos ehem. Meyer zu Jöllenbeck
Neuapostolische Kirche
Spielplatz im Pfarrwald

Weihnachtskaffeetrinken im Heimathaus

Zum Jöllenbecker Weihnachtsmarkt, der in diesem Jahr nicht am Wochenende sondern in der
Woche stattfindet, öffnen wir die Kaffestube in der weihnachtlich geschmückten Deele am

Donnerstag, den 21.12.2017 und am Freitag, den 22.12.2017.

So können uns alle, auch die nicht mehr so gut Treppen steigen können, besuchen.

Nebenbei wird das Verarbeiten von Wolle gezeigt.

Die Kaffeestube ist von 14:00 – 17:30 Uhr geöffnet.

Wer einen Kuchen beisteuern möchte,
meldet sich bitte bei Leni Grotheer . 05206/ 91 69 80.

 

Brand im historischen Heimathaus

Brand im historischen Heimathaus in Jöllenbeck: 20.000 Euro Sachschaden

Eine Gruppe von Partygästen hat wohl Schlimmeres verhindert.

Matthias Schwarzer
11.11.2017 | Stand 11.11.2017, 22:41 Uhr | Jürgen Mahnke

Bielefeld. Bei einem Brand im historischen Heimathaus in Jöllenbeck ist am Samstagabend ein Sachschaden von rund 20.000 Euro entstanden. Wie die Feuerwehr bestätigt, war gegen 20.30 Uhr eine Küchenzeile in Brand geraten.

Das Heimathaus war zu dem Zeitpunkt von einer Gruppe gebucht, die im Erdgeschoss ein Fest feierte. Einer der Besucher nahm Brandgeruch wahr und ging der Ursache auf den Grund. Als der Partygast die Treppe zur zweiten Etage hochlief, kam ihm bereits ein beißender Geruch und bläulicher Rauch entgegen. Er alarmierte umgehend die Feuerwehr.

Als die Feuerwehrleute am Heimathaus eintrafen, brannte die Küche im Obergeschoss lichterloh. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren Bielefeld West, Nord und der Löschabteilung Jöllenbeck konnten das Feuer schnell löschen. Dennoch entstand ein hoher Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch unklar.

Dass zum Zeitpunkt des Brandes eine Gruppe im Haus gefeiert hat, bezeichnet die Feuerwehr als "ziemliches Glück". Hätte der Partygast den Rauch nicht bemerkt, wäre der Brand wohl niemandem aufgefallen und hätte womöglich noch mehr Schaden angerichtet.

Die freitägliche Kaffeestunde bei Kaffee und Kuchen in der Heimatstube muss leider auf absehbare Zeit ausfallen.